Sind Elektroautos umweltfreundlich?

Zur Zeit ist CO2 in aller Munde. Nicht zuletzt durch die Klimaaktivistin Greta. Die Motive der jungen Damen mögen augenscheinlich nachvollziehbar sein. Aber ich denke mal es ist in Wirklichkeit anders. Hinter ihr stehen Marketingleute und ihr Vater soll wohl daran verdienen, wenn CO2 eingedämmt wird. Mit irgendwelchen Zertifikaten. Das ist das, was ich gelesen habe. Ob es stimmt weiß ich nicht. Aber Fakt ist, eine 16jährige kann diese Aufmerksamkeit unmöglich alleine auf sich ziehen. Das würde zu den erwähnten Marketingleuten passen.

Wie auch immer es sein mag. Jedenfalls ist es eine Tatsache, dass die Erde immer wärmer wird. Wärme ist ja gut, denken nun viele. Jedoch hat das auch Nachteile. Das Eis an den Polen, angefangen mit der Antarktis (Südpol), schmilzt. Die Folge ist, das geschmolzene Eis erhöht als Wasser die Meere. und wenn der Meeressiegel steigt, kann das auch dazu führen, das manche Städte an der Küste nach und nach im Wasser versinken.

URSACHEN

Bei der Energiegewinnung wurde in den letzten 100-200 Jahren verstärkt Kohle, Erdgas und Erdöl verbrannt. Beispiel sind die Kohlekraftwerke zur Stromerzeugung. Dabei werden Stickoxide und Kohlendioxid in die Luft "gejagt". Die Bäume der Erde nehmen CO2 auf. Dies dient somit der Regulierung der Schadstoffe in der Luft und somit des Klimas.

Die Abholzung von Wäldern, besonders der Regenwälder in Brasilien, tragen also demnach zur Erderwärmung bei. Denn diese Schadstoffe fördern den Treibhauseffekt der Erde.

WAS IST DER TREIBHAUSEFFEKT?

Ein Treibhaus wärmt sich durch die Sonneneinstrahlung auf das Glas auf. Auf der Erde hat Schadstoffe in der Luft wie CO2 diesen Effekt.

WAS BEDEUTET CO2?

CO2 steht für Kohlenstofdioxid. Dies ist auch auf natürliche Weise in der Luft. Doch CO2 entsteht auch durch das Verbrennen von Kohle und Öl. Demnach also durch Kraftwerke und Kraftfahrzeuge.


Elektroautos:

Durch diese Tatsache werden inzwischen vermehrt Elektroautos gebaut und verkauft. Aber macht das Sinn? Meine Meinung: NEIN! Denn wo kommt der Strom für die Elektroautos her? Aus den Kraftwerken! Also sollte man die Weiterentwicklung von Solarstellen vorantreiben, mit denen die Elektroautos dann ausgestattet werden, damit die Energie von der Sonne kommt. Also auf natürliche Weise.

Hier ist die Vorgehensweise also meiner Meinung nach nicht wirklich durchdacht. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass bei der Produktion von Strom für die Elektroautos mehr CO2 entsteht als durch die bisherigen Autos. Allerdings kann ich dies jetzt nicht belegen und weiß nicht ob es stimmt. Dennoch hört sich das alles für mich an als wäre die Sache nicht wirklich durchdacht.

In der Praxis haben Elektroautos einige Nachteile. Die Reichweite ist bei weitem nicht so groß wie mit herkömmlichen Autos. Auch das Aufladen dauert länger als das bisherige Auftanken von Benzin und Diesel.

Hier wären dann 2 weitere Argumente für die Ausstattung der Elektroautos mit ausreichend und starken Solarzellen.

Das Problem dürfte aber sein, bei der Energiegewinnung durch Solarzellen fallen keine Steuern an, die an den Staat gehen. So wie bei Benzin, Diesel und Strom an den Elektro Tankstellen.

Zwickmühle für die Regierung. Auf der einen Seite soll die Umwelt geschont werden. Auf der anderen Seite braucht der Staat die Steuern.

Solarautos gab es schon vor 20 Jahren. Ob dies der Grund ist, warum diese Technik noch nicht weiter entwickelt wurde?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aufenthalt im Krankenhaus und Pflegeheim

Maßnahmen gegen Corona

C O R O N A - N E W S